Zachäus! Von denen gibt es viele – Andacht zum 12. September 2020

Kennen Sie die biblische Geschichte von Zachäus? Dem betrügerischen Zolleinnehmer, der auf einen Maulbeerbaum geklettert ist, um Jesus zu sehen?

Wer die Stadt Jericho besucht, kann heute diesen Baum noch bewundern! Der steht noch da – sagen manche Reiseführer. Naja … in Wirklichkeit ist er das wohl nicht mehr, aber solche Bäume wachsen ja überall nach.

Genauso, wie solche Zachäus-Typen! Menschen, die andere über Ohr hauen und sich dadurch ein gutes Leben finanzieren. Die gibts immern noch – die steben nie aus,

Was seltener ist: Dass jemand von denen dann tatsächlich einmal sein Leben verändert. Neu anfängt, und vielleicht versucht, etwas von dem wieder gut zu machen, was er verbockt hat.

Die finden wir nicht so oft, die wachsen nicht an jeder Straßenecke. Aber wenn es mal klappt, dann ist das ein guter Grund, diesem Menschen auch einen Neuanfang zu gönnen.

So, wie Jesus dem Zachäus nach seiner Kehrwende gesagt hat: Heute ist deinem Haus Heil widerfahren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.