Benvenuto Francesco – Andacht zum 28. November 2020

Benvenuto Francesco – Andacht zum 28. November 2020

Wussten Sie, dass Francesco auf der Liste der beliebtesten italienischen Namen für männliche Babies die Spitzenposition verloren hat? Seit fast 20 Jahren hat Francesco geführt, jetzt ist Leonardo an ihm vorbeigezogen. Ob das was mit dem Papst Fanziskus zu tun hat? Ist jetzt Leonardo da Vinci der attraktivere Namenspatron? Auch wenn der schon seit 501 Jahren tot ist?

Da fällt mir ein: Ein Zeitgenosse von Leonardo war Benvenuto Giovanni – auch ein Künstler. Der hat ja auch einen interessanten Namen: Benvenuto – das Wort kennen viele  von der Eingangtür ihrer Pizzeria: Benvenuto heißt einfach “Willkommen”.

Wie kann man nur sein Kind so nennen? “Willkommen” Obwohl – warum eigentlich nicht? Wenn der Name Programm ist? Schön, dass du da bist, unser Kind. Wir freuen uns über dich – wir sind glücklich, dich zu haben. Und wir werden dich lieben, egal wie erfolgreich du in der Schule und im Berufsleben sein wirst. Wir sagen einfach “Willkommen”

Wenn ich überlege, wie sich das anfühlt, wenn man im Namen eines Kindes schon den übertriebenen Ehrgeiz und die Erwartungshaltung der Eltern spürt … dann ist Benvenuto ein wundervoller Name voller Zärtlichkeit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.