Beitrag zum 2. März 2016: Wer ist der Idiot?

Guten Morgen

Gestern bin ich im Internet über ein Video mit dem Titel: “Idiot auf der A6” gestolpert. Ein LKW-Fahrer hat dabei augenommen, wie er sich über ein Auto aufregt, das auf der Autobahn mit Tempo 80 dahinschleicht.
Man hört ihn schimpfen und schreien, er hupt, er fährt bis auf 5 Meter auf, versucht sogar, sich über den Standstreifen daran vorbeizuquetschen.

Ich bin mir sicher: Der Idiot saß in diesem Moment nicht im kleinen langsamen Auto, sondern im Laster. Ohne zu wissen, warum das Auto so langsam unterwegs ist, bläst er sich auf und gefährdet andere, dass einem beim Zuschauen das Herz stehenbleibt.

Jesus hat einmal davon gesprochen, dass wir so gerne den Splitter im Auge des Anderen sehen … ihm gerne mitteilen, was bei ihm nicht in Ordnung ist … und selbst haben wir einen ganzen Balken im Auge! Aber den wollen wir nicht sehen.

Ich erwische mich dabei auch immer wieder, dass ich leichtfertig über Menschen ein Urteil fälle, ohne wirklich zu wissen, welche Lebensumstände dazu geführt haben, dass sie so sind, wie sie sind. Vielleicht bin ich ja der dritte Idiot in dem Spiel Weil ich den Lasterfahrer zum Idioten erkläre, der den Autofahrer Idioten nennt – ohne einen der beiden zu kennen.

Mein Tip: Machen Sie es heute einfach besser, und verzichten sie auf leichtfertige Urteile

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.