Andacht zum 8. Mai 2018: Smartphonegebet (Darf ich bei Beten Whatsappen?)

Guten Morgen
Fragt ein Mönch seinen Abt: “Ehrwürdiger Vater, darf ich beim Gebet nebenher auf dem Smartphone Whatsapp-Nachrichten schreiben?”
“Natürlich nicht” antwortet der, “wenn du zu Gott sprichst, muss deine gesamte Aufmerksamkeit dem Allmächtigen gehören”.
Am nächsten Tag kommt der Mönch wieder zu seinem Abt: “Ehrwürdiger Vater, wenn ich mit Whatsapp-Nachrichten schreiben, darf ich dabei auch Beten?” Die Antwort des Abts: “Selbstverständlich! Beten kann man immer!”
Ja – “Beten kann man immer” – da hat er wohl recht. Auch beim Nachrichten schreiben und lesen am Handy wäre das gar keine so schlechte Idee. Wenn ein Freund von seinen Sorgen schreibt, Gott zu bitten, ihm beizustehen. Oder wenn eine Andere stolz das Bild ihres gestern geborenen Babys teilt – einmal sagen: Gott, ich danke dir, dass alles gut gegangen ist.
Ja, Beten kann man immer!
Einen guten Tag wünsche ich Ihnen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.