Andacht zum 5. Oktober 2019: Erntedank

Am Sonntag feiern wir Erntedankfest. Schon heute werden Leute aus unserem Dorf kommen und ihre Erntedankgaben in die Kirche schleppen: Kartoffeln, Zucchini, Tomaten, Weintrauben. Aber auch Nudeln, Mehlpackungen und Gläser mit selbstgemachter Marmelade.
Marmelade an Erntedank? Natürlich! Auch das ist „Ernte“ – Wenn ich  erlebe: Ich habe mich hingestellt, Erdbeeren gezupft und eingekocht und die Mühe hat sich gelohnt – eine wunderbare Marmelade ist daraus geworden.
Und wenn ich das weiterspinne … das ist ja nicht nur mit den Erdbeeren so.
Ich investiere Liebe und Zeit in die Familie.
Wende Energie für meinen Beruf auf.
Engagiere mich in einem Verein oder einer Gemeinde.
Kümmere mich und alte Freunde, höre mir Sorgen an und komme mal auf einen Kaffee vorbei.
Erntedank – wir säen und ernten nicht nur regelmäßig in Gärten und auf Feldern – sondern in vielen Bereichen unseres Lebens
Und wenn dabei etwas Ordentliches rauskommt, ist das für mich ein guter Grund, Erntedank zu feiern.

Ich wünsche ihnen ein schönes Erntedankwochenende.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.