Andacht zum 3. Oktober 2019. Einheit ist Arbeit

Heute feiern wir die deutsche Einheit – oder oder sollen wir es lassen?
Wollen wir lieber beklagen, dass so viele Sachsen politisch  komische Ansichten haben? Dass wir uns teilen in abgehängte und boomende Landesteile?
Da fällt mir ein:
Aber wer hat denn behauptet, dass die Einheit unser selbstverständlicher Besitz ist? Wie einig sind wir uns in unseren Familien? Da gibt’s doch auch mal Streit, Sorgenkinder und endlose Diskussionen – und doch sind wir eine Familie. Und es ist manchmal eine wirklich eine Herkulesaufgabe, den Laden zusammenzuhalten. Die Strebertochter und den verpeilten Ghetto-Sohn an einen Tisch zu bekommen.
Einheit ist Arbeit – die gibt’s nicht geschenkt.
Ich empfinde es wirklich als Geschenk Gottes, dass uns keine Mauer und klein Stacheldraht mehr trennen.
Und ich verstehe es als Aufgabe, uns als ein Land zu verstehen.
Unterschiede auszuhalten.
Frieden zu stiften statt Streit zu säen.
Einen guten Tag der deutschen Einheit wünsche ich Ihnen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.