Andacht zum 4. Januar 2020: Bilder über Bilder auf dem Smartphone

Guten Morgen,
wer am heiligen Abend ein neues Smartphone bekommen – oder sich selber geschenkt hat – der ist vielleicht in diesen Tagen vollauf damit beschäftigt, das neue Gerät einzurichten …  mit den Apps, die auf dem alten waren, den email-Konten … ja und ein paar tausend Fotos sind ja auch noch auf dem alten Teil! Was macht man denn jetzt damit.
Mein Tipp: Schauen sie sich die doch mal in aller Ruhe an! Wir fotografieren mit dem Handy so viel – aber wir schauen es uns so selten nochmal an.
Die Selfies aus dem Urlaub, die Schnappschüsse auf der Familienfeier, der Sonnenuntergang am Brombachsee und was da sonst an Sehenswertem war. Das Jahr war wieder unglaublich schnell rum – aber wenn ich die Fotos anschaue, entdecke ich, was da alles war.
Momente, die einfach schön waren
Krisen, die mich herausgefordert haben, aber die auch wieder vorbei sind. Enorm, was der Blick auf meine Handyfotos da zutage fördert …
Entdecken, wofür ich dankbar sein kann … weil Menschen ihr Leben mit mir geteilt haben … und weil ich mich von Gott beschützt gefühlt habe. Fotos meines Lebens.
Ein fröhliches Foto-Schmökern wünsche ich Ihn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.