Andacht zum 30. Mai 2020: Pontius Pilatus – vergebliches Händewaschen (Reihe: Die dümmsten Entscheidungen in der Bibel)

Guten Morgen, ich möchte Ihnen in dieser Woche einige von den dümmsten Entscheidungen vorstellen, die Menschen in der Bibel getroffen haben.

Da gehört auch Pontius Pilatus dazu. Wir kennen ihn aus der Geschichte vom Karfreitag. Er war derjenige, der letztlich Jesus zum Tod am Kreuz verurteilt hatte.
Eigentlich hatte er gespürt, dass Jesus  unschuldig war, aber der Druck der einflussreichen Gegner Jesu haben Pilatus dann doch einknicken lassen.
“Ich wasche meine Hände in Unschuld” hat er noch gesagt – aber geholfen hat es nichts.
2000 Jahre später weiß man nichts mehr über Pilatus, nur sein Fehlurteil über Jesus, das verbinden Milliarden Menschen mit seinem Namen.

Ja, lieber Pilatus: Wenn man weiß, das etwas falsch ist, es dann doch tut und nachher versucht, seine Hände in Unschuld zu waschen … das funktioniert einfach nicht. Weil unsere Taten lauter sprechen, als unsere Worte.
Machen Sie es besser! Einen guten Tag wünsche ich Ihnen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.