Andacht zum 30. Juni 2018: Welt-Asteroiden-Tag

Guten Morgen,

Heute, am 30. Juni ist der internationale Asteroiden-Tag. Es geht also im diese Himmelskörper in unserem Sonnensystem, die da herumschwirren, und manchmal der Erde ganz schön nahe kommen. Wenn ein ganz kleiner von denen mit der Erde zusammenstößt, dann sehen wir eine wunderschöne Sternschnuppe. Wenn uns ein großer trifft, dann gibt es einen Krater. Vielleicht auch ein Inferno, das im Umkreis von tausend Kilometern alles Leben zerstört. Filme wie Armageddon oder Deep Impact greifen die Idee auf: Was könnnen wir tun, wenn so sein Asteroid jetzt auf uns zukäme?
Der Asteroiden-Tag will das Bewusstsein für diese Gefahr wecken und die Forschung an Abwehrmaßnahmen vorantreiben.
Ob wir wirklich so einen Tag brauchen? Wir wissen doch, dass man sich nicht gegen alles absichern kann. Es kann in mein gut geplantes Leben immer etwas einschlagen, was ich nicht dem Radar hatte –wo ich hilflos daneben stehe.
Es kann immer etwas passieren. Aber als Christ sage ich mir: “Mein Dasein ist in Gottes Hand”. Ich bin nicht alleine.
Vor dem Einschlag, der mein Leben verändert, will ich auf Gott vertrauen.
Und wenns micht trifft, dann hoffe ich, dass ich dass dieser Gott mich dann auch nicht alleine lässt.
Einen guten Tag wünsche ich Ihnen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.