Andacht zum 7. Juli 2018: Paradiesische Erdbeeren

Ich liebe Erdbeeren. Mit der Erdbeere auf der Zunge entfalten sich in meinem Kopf die allerschönsten Bilder meiner Kindheit: Wie ich im Schrebergarten meiner Familie die Kaninchen füttere und dann zwischen den Reihen der Erdbeerstauden entlangkrabble. Immer auf der Suche nach diesen wunderbar leuchtend roten Erdbeeren – saftig, aromatisch – ein Traum – ein Paradies.
Ja, Erdbeeren sind paradiesische Früchte …
Ob es damals bei Adam und Eva auch Erdbeeren gegeben hat? Ich denke schon – ein Paradies braucht Erdbeeren. Sonst wärs kein Paradies.
Allein schon, wenn man sie anschaut: Rot … und diese Herzform. Die Erdbeere ist die Frucht gewordene Liebe Gottes zu den Menschen.
Ob ich deshalb die Erdbeeren so mag, weil sie an die Liebe Gottes erinnern?
Nunja, meistens esse ich sie schon wegen ihres Geschmacks. Aber irgendwie, bin ich beim Naschen doch immer auch ein bisschen in Gottes Paradiesgarten….
Einen guten Tag wünsche ich Ihnen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.