Andacht zum 30. Dezember 2015: Die Primaböllerina

Guten Morgen
Julia ist unsere Prima-Böllerina. Diesen Namen hat sie bei uns in den Tagen vor Silvester bekommen. Denn sie kauft alles, was an Feuerwerk kracht und raucht, was leuchtet und glitzert. Sie weiß genau, was neu ist am Markt für Pyrotechnik. Sie kauft dafür nicht beim Supermarkt ein, nein sie, weiß, wo es in Nürnberg die Spezialgeschäfte für Profus gibt.
Und wenn du die Prima-Böllerina Julia zur Freundin hat, kannst du dich auf ein grandioses Vorgarten-Feuerwerk freuen.
Dieses Jahr hat Julia aber irgendwie Ladehemmung.
Im Keller liegen noch keine Böller oder Raketen-Batterien.
Irgendwas stimmt da nicht….
Hat das mit ihrem neuen Freund zu tun? Der arbeitet ehrenamtlich im Tierheim, und hat immer wieder davon erzählt, wie die Tiere unter der Silvesterknallerei leiden. Denn die wissen ja nicht, woher der Krawall mitten in der Nacht kommt.
Oder war es dieser Satz, den Robert ihr eher beiläufig vor einem Jahr gesagt hat, als Julia schon alles abgefeuert hatte  und im Pulverdampf in den Nebenstraßen noch ein paar Böller knallten: „so stelle ich mir den Bürgerkrieg in Syrien vor“ hat Robert gesagt.
Und Julia hat damals nichts geantwortet – gar nichts.
Ich weiß bis jetzt noch nicht, was unsere Prima-Böllerina Julia dieses Jahr wirklich machen wird
Einen guten Tag wünsche ich Ihnen

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.