Andacht zum 28. Dezember 2015: Ruhige Tage

Guten Morgen,
jetzt sind sie rum:
Vier feierliche Tage vom Heiligabend bis zum gestrigen Sonntag.
Vier Tage ohne einkaufen – ohne Shoppingstress ohne rumwuseln und besorgen.
Das hat schon etwas: Wenn einfach mal ein paar Tage lang NICHTS ist einfach Pause mit den rumorganizen.
4 Tage – wo die Shopping-Welt stillsteht
ohne Einkaufsgetümmel
ohne Parkplatzsuche
sogar beim Online-Shop weiß ich. Es kommt nicht schon morgen alles an – es ist ja ein Feiertag.
Es ist ungewohnt, wenn man nicht schnell mal noch eine Flasche Milch holen kann. Ich gehöre ja zu denen die oft noch mal mit drei Kleinigkeiten an der Kasse stehen, weil ich was vergessen habe.
Da waren diese vier Tage für mich schon so eine gute Erfahrung:
Ich muss nicht immer alles gleich haben.
Ich kann auch gut leben, wenn mir ein paar Dinge im Kühlschrank fehlen.
Und es war wunderbar weil trotz mancher Besuche bei Verwandten und Freunden irgendwie die Zeit für ein paar Tage stehen geblieben ist

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.