Andacht zum 3. Juni 2017: Pfingsten

Guten Morgen,
wir haben das Pfingstwochenende. Was macht man da eigentlich? Also, an Ostern versteckt man Osternestchen, an Weihnachten liegen Geschenke untem Baum – aber an Pfingsten?
Ganz einfach: Da trifft sich Kirche!
Allein hier in Franken gibt’s einige große Kirchenevents: Auf dem Hesselberg kommen etwa Zentausend Evangelische zu einem großen Gottesdienst mit Begleitprogramm zusammen. In Puschendorf bei Fürth treffen sich junge Leute für drei Tage in einer Konferenzhalle. Und im Frankenwald in Bobengrün kommen auf Einladung des CVJM Christen aus ganz Deutschland mitten im Wald an einer großen Lichtung zusammen, um zu singen, zu beten und verschiedenen Vorträgen zu lauschen.
Das ist Pfingsten –wir feiern den Geburtstag der Kirche: Nicht als Organisation, sondern als Gemeinschaft von Menschen denen ihr Glaube wichtig ist. Die sich untereinander austauschen mit Ihren Gedanken, ihren Fragen, ihren Zweifeln und ihren Hoffnungen.
So soll sie sein – Kirche als lebendige Gemeinschaft – nicht nur am Pfingstwochenende.
Einen guten Tag wünsche ich Ihnen

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.