Andacht zum 23. Juli 2016: Liebe braucht Mut!

Guten Morgen,
was ist das Gegenteil von Liebe? Manche sagen: Das ist der Hass. Andere meinen: Eigentlich ist die Gleichgültigkeit der größte Gegenpol zur Liebe.
In meiner Bibel habe ich eine Stelle gefunden, da schreibt Johannes, dass die Angst der größte Gegner der Liebe ist.
Manchmal hat man ja wirklich Angst davor zu seinen Gefühlen zu stehen. Drückt sie weg, weil sie so groß und manchmal auch übermächtig scheinen. Ganz groß ist auch die Angst vor den Folgen der Liebe: Will ich mich festlegen, auf diesen einen Menschen als Partner? Man weiß ja nie, wie er sich wirklich entwickelt.
Traue ich mich, andere Menschen liebevoll zu unterstützen, Zeit und Geld für Bedürftige zu investieren – oder schwebt da immer über mir die Angst ausgenutzt zu werden, irgendwann verspottet als dummer „Gutmensch“?
Liebe und Angst passen nicht zusammen lese ich in meiner Bibel. Da steht auch: Habe Mut andere zu lieben, denn schließlich hat Gott auch den Mut, dich zu lieben auch wenn er weiß, dass du auch nicht der allereinfachste Mensch bist.
Also: Haben Sie Mut zur Liebe!

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.