Andacht zum 22. Juni 2015 – Das Schokoladeneis

Schokolade

Guten Morgen,
in meiner Andachten-Reihe über die verschiedenen Eissorten komme ich heute zum Schokoladeneis. Das ist ja ohne Zweifel ein Renner in der Eisdiele. Kürzlich hab ich mal wieder so eines genussvoll geschleckt und überlegt: Ob die Kinder und Jugendlichen, die die Kakaobohnen für dieses Eis in Südamerika geerntet und verarbeitet haben, auch manchmal Schokoladeeis naschen?
Können die sich das von ihrem Löhnen überhaupt leisten?
Wollen die das überhaupt essen, oder erinnert es sie zu sehr an ihre ungerechten Arbeitsbedingungen?

In unserer globalen Welt ist manchmal sogar so ein unschuldiges Schokoladeneis ein Hinweis aus das, was auf unserem Planeten nicht in Ordnung ist. Unsere schönen Konsumprodukte und die Bedingungen, unter denen sie irgendwo hergestellt werden – das passt nicht zusammen.
Das Schokoladeneis jetzt mit schlechtem Gewissen runterzuwürgen ist auch keine Lösung – aber nur mit der Schulter zu zucken wird der Sache auch nicht gerecht.
Mir schmeckt dass Eis immer noch. Vielleicht auch, weil ich inzwischen ein paar Projekte unterstütze, die Menschen in diesen Ländern helfen.
Ich kann nicht die ganze Welt verändern – aber ich kann mich verändern, und meinen Umgang mit dieser Welt.
Und das fängt vielleicht schon beim Einkaufen vom Schokoladeneis an.
Einen guten Tag wünsche ich Ihnen

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.