Andacht zum 16. Dezember 2016: Weihnachten in Gefahr?

Guten Morgen
Weihnachten rückt immer näher. Wir befinden uns sozusagen schon in Landeanflug auf das große Fest. So langsam sollte alles fertig organisiert sein, damit am Ende alles besorgt ist nichts mehr schief geht.
Aber nicht erst der Blick in die Zeitung zeigt, dass auch so kurz vor Weihnachten weiterhin etwas schief gehen kann. Unfälle passieren, man wird krank, Beziehungen gehen in die Brüche und auch die Todesanzeigen werden nicht weniger. Was wird dann aus Weihnachten, wenn gerade kurz vor dem Fest so etwas über einen hereinbricht?
Weihnachten muss dann nicht ausfallen – aber es würde anders werden:
Nicht so stylisch, weil Glitzer dann einfach nicht mehr dazupasst.
Aber das Kind in der Krippe– die im dreckigen Stall getrandete Familie im Ausnahmezustand – die passen da ganz gut. Nein: Die passen perfekt! Denn das ist doch der Kern der Geschichte: Dass mitten im Dunkel ein neues Licht erscheint – zaghaft klein in der Krippe – mit seiner Botschaft: Gott lässt dich gerade in den düsteren Stunden nicht allein. Er ist dir nah; mit diesem Kind in der Krippe.
Einen guten Tag wünsche ich Ihnen

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.