Andacht zum 5. November: Das Salz (Radioandachten-Reihe über Gewürze)

Guten Morgen,
in dieser Woche habe ich mich für die Radioandachten in meinem Gewürzregal umgeschaut. Das steht zum Beispiel das Salz! Genauer gesagt: Die Salze! Die große Dose zum Kochen, zwei kleine Streuer fürs Frühstücksei, daneben auch das Kräutersalz, die Salzmischung für Tomaten mit Mozzarella und seit einiger Zeit auch so eine Salzmühle mit Meersalz-Kristallen. Nicht zu vergessen: Der Beutel mit Himalaja-Salz; den haben wir mal geschenkt bekommen.So viel verschiedene Packungen, unterschiedlich in der Geschmacksrichtung und Form; auch die Verwendung ist unterschiedlich – aber letztlich ist da überall das gleiche Salz drin. Das ist einfach Natriumchlorid, würde ein Chemiker sagen, egal, wie es aussieht und wie spannend wir es in der jeweiligen Form finden; es hat immer die gleiche Funktion.
Jesus hat gesagt: Ihr Christen sind das Salz der Erde. Und wir sind auch ganz schön unterschiedlich. Da hat man eigentlich nicht den Eindruck, dass wir irgendwie alle gleich sind; gleichartig aussehen, handeln oder denken. Obwohl … irgendwie steckt wie beim Salz doch das Gleiche dahinter. Besser gesagt. Der Gleiche: Dieser Jesus, auf den wir in unserem Leben vertrauen, der uns seine Liebe schenkt und dessen Liebe wir weitergeben wollen. Das ist es, was Christen verbindet – das ist es, was uns zum notwendigen Salz dieser Erde macht.
Einen guten Tag wünsche ich Ihnen

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.