Andacht zum 13. August 2016: Julia frühstückt

Guten Morgen!
Die kleine Julia ist eine tolle Frühstückstischdeckerin. Mit ihren knapp vier jahren hilft sie ihren Eltern mit enormer Begeisterung. Manchmal können die das Geschirr gar nicht so schnell aus dem Schrank holen, wie Julia die Sachen ins Esszimmer schleppt. Das macht ihr Spaß und sie ist stolz, dass sie ihren Eltern hilft.
Aber bevor sie mit dem Frühstücken beginnen, müssen die Eltern halt noch ein paar Fehler korrigieren: Papar hat zwei Löffel, dafür hat Mama 2 Messer, oder ähnliche kleine Probleme.
So ist das halt, wenn die kleine Tochter einem bei der Arbeit hilft.
Ich glaube, manchmal geht es Gott mit uns Menschen genauso: Wir engagieren uns und wollen die Welt voranbringen und verbessern; sind dabei auch ziemlich stolz auf alles, was wir so alles hinbekommen.
Und vielleicht schaut Gott uns zu, und sagt. Schön! Enorm, was ihr da so alles könnt und macht. Aber sorry: Aber so richtig verstanden habt ihre diese Welt noch nicht, und darum habt vieles übersehen, und so manches in meiner Schöpfung durcheinandergebracht.
Bleibt zu hoffen, dass Gott – so wie Julias Eltern am Frühtückstisch – das irgendwann dann wieder ins Lot bringt.
Einen guten Tag wünche ich Ihnen

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.