Andacht für den 20. Dezember 2018: Wenn Jesus vor der Türe steht …

Was wäre, wenn Jesus so jetzt im Adventstrubel zu ihnen zu Besuch käme? Einfach so steht er in der Türe.

Ich ahne schon die Antwort:

Ach, das ist ja total nett, dass du vorbei schaust, aber gerade ist es wirklich ungünstig …. ob du vielleicht später noch einmal …. in einem halben Jahr, oder drei?

Jaaaaa, schon der Gedanke das Jesus sich in meinem Leben umschaut lässt mich unruhig werden. Aber der ist es doch gewohnt, dass es im menschlichen Leben manchmal recht chaotisch ist.

Vielleicht ist das ja auch eine Chance! Dann könnte das ja auch anders laufen

Hallo Jesus: Ehrlich gesagt steht in meinem Leben grade alles auf dem Kopf, es ist ein einziger Saustall …. aber naja … wenn du Lust hast, mir bei Aufräumen und Ausmisten zu helfen … da gäbs schon ein paar Dinge, die mir auf dem Herzen liegen. Wenn ich dir das mal heute in aller Stille anvertrauen könnte … das wäre echt toll. Und nachher bestell ich uns ne Pizza. Jesus, eigentlich kommst grade wie gerufen!

Geben sie zu: Sie wüssten auch gerne, wie das dann ausgeht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.