Andacht 16. Dezember 2015: Treuepunkte

Guten Morgen!
Sammeln Sie Treuepunkte? – Diese Frage hört man ja inzwischen an jeder zweiten Kasse.
Treuepunkte, für die ich dann irgendwann ein Messerset fünf Euro günstiger kriege. Eigentlich gehts da ja gar nicht um Treue, sondern um den Umsatz.

Aber wie wäre es, wenn ich wirklich Treuepunkte sammeln würde? Wenn ich meinem Freund beistehe, wenns ihm grade nicht so gut geht. Wenn ich nicht mitmache, wenn andere hinter dem Rücken eines Kollegen über diesen herziehen. Wenn ich zu meiner Tochter halte, obwohl mich ihre Mathenoten zur Zeit echt in die Verzweiflung treiben
Das sind Punkte, an denen meine Treue gefragt ist.
Wo ich zu Menschen stehe – zu meinem Überzeugungen – oder auch zu meinem Glauben.
Ob ich die auch mal gegen irgendetwas eintauschen kann? Ein Messerset wird es ja nicht sein.
Und es kann mir keiner garantieren, dass die Anderen mir die Treue halten, bloß weil ich so eine treue Seele bin. Aber muss man für alles immer etwas zurückbekommen?
Ich finde: Manchmal reicht aus, das Richtige zu tun, einfach, weil es richtig ist!
Einen guten Tag wünsche ich Ihnen.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.