Andacht zum 9. Februar 2019: Schöne Beerdigung

Letzte Woche hatte ich als Pfarrer eine außergewöhnliche Beerdigung: Denn von der Kirche zum Friedhof hat uns beim Trauerzug ein Dudelsackspieler begleitet.

Higland Cathedral vom Dudelsack beim Marsch dem Dorfhügel hoch zu Friedhof – Neben mir der Kreuzräger, hinter uns der Mann im Schottenrock, dann die Familie mit der Urne des Verstorbenen – diese Musik – boah –  Gänsehaut mitten im fränkischen Steigerwald. Das hat mich schon berührt. Ich fand das richtig schön.

Darf eine Beerdigung schön sein? Ich finde: Ja!
Schön ist es, wenn wir dankbar von einem Menschen Abschied nehmen können. Froh über die Jahre, die man mit demjenigen erlebt hat – auch wenn man ihn lieber länger bei sich gehabt hätte.

Schön finde ich eine Beerdigung auch, wenn wir neben der Traurigkeit in unseren Herzen auch Platz fürs Aufatmen lassen. Wenn  man loslassen kann, und gewiss ist  dass mit dem Sterben nicht alles aus ist. Sondern dass da noch etwas kommt, weil Gott größer ist als der Tod.

Einen guten Tag wünsche ich Ihnen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.