Andacht zum 4. März 2017: Das Buch meiner Tage

Guten Morgen
Weiß Gott eigentlich schon vorher, was ich heute tun werde? Ist schon von Anfang an vorherbestimmt, was mir im Leben passiert und wann ich sterbe?
Es gibt Leute, die sind überzeugt, dass alles so kommen musste, wie es gekommen ist. Und in der Bibel lese ich auch, dass Gott mich schon im Bauch meiner Mutter gesehen hat und alle meine Tage in einem Buch niedergeschrieben seien.
Ist deshalb schon alles entschieden?
Bestimmt nicht, denn sonst würde nicht an der gleichen Stelle der Wunsch stehen, dass Gott uns hilft, die richtigen Entscheidungen zu treffen.
Was in diesem Buch wohl drinsteht? Vielleicht sind es ja die Aufgaben, und Herausforderungen, die mir bestimmt sind, oder bestimmte Begegnungen, die mein Leben prägen sollen.
Ich weiß es nicht – aber es tut mir gut, zu vertrauen, dass sich Gott von Anfang an Gedanken über mein Leben gemacht hat. Dass ein Sinn hinter dem steht, was mir manchmal unverständlich und sinnlos erscheint.
Einen guten Tag wünsche ich Ihnen

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.